Pool des Amanwella, Tangalle, Sri Lanka amanwella_onefinemoment
Tangalle
Amanwella
Bungalow des Ceylon Tea Trails in Hatton, Sri Lanka ceylonteatrails_onefinemoment
Hatton
Ceylon Tea Trails
Ausblick aus dem Amangalla in Galle, Sri Lanka amangalla_onefinemoment
Galle
Amangalla

Rundreise Sri Lanka

Die Geschichte Sri Lankas ist von der Seefahrt und von der Kolonialisierung geprägt – bis zum 16. Jahrhundert regierten verschiedene lokale Königreiche, danach kamen Portugiesen, Niederländer und schließlich die Engländer. Von der Antike bis zur Moderne diente das ehemalige Ceylon zudem in der Seefahrt als strategischer Punkt zwischen Vorder- und Südostasien. Rund 20 Millionen Einwohner leben im Inselstaat, der für seine Tee- und Kaffeeproduktion, den Export von Kautschuk, Edelsteine (insbesondere blaue Saphire) seine landschaftliche Schönheit und sein Facettenreichtum sowie für die traditionelle Heilkunst Ayurveda bekannt ist. Obwohl Sri Lanka flächenmäßig überschaubar ist, könnte die landschaftliche Abwechslung nicht größer sein – von Bergen und Stränden über Nationalparks und Dschungel bis hin zu Teeplantagen, Wasserfällen und faszinierender Flora und Fauna ist alles für einen erlebnisreichen und erholsamen Urlaub dabei.

Flugzeit: 11 Std.

Flughafen: Colombo

Preis: ab 4.000 € pro Person

Ole-Dross - Onefinemoment_Ole-Dross.jpg

Rundreise Experte

Ole Dross
+49 (0)89 45244950
o.dross@onefinemoment.de



Uga Residence - onefinemoment_Sri-Lanka_Uga-Residence_02.jpg

Tag 1 | Colombo

Ankunft in Colombo – Ihr Einstieg in Sri Lanka ist ein Potpourri aus zahlreichen Eindrücken. Lassen Sie den Trubel und das Leben der Hauptstadt auf sich wirken und freuen Sie sich auf erlebisreiche Tage in Sri Lanka. Die buddhistischen Einflüsse, die Muße des Teetrinkens, die Liebe zum scharfen Essen, die lebensbejahende Einstellung trotz schwieriger Zeiten und die ayurvedischen Grundsätze – all das zeigt sich in der Gastfreundschaft und im Umgang mit Besuchern aus aller Welt.

 


Tag 2 | Colombo

Als Hafen- und Handelsstadt, die den Westen mit dem Osten verbunden hat, verfügt Colombo über ein buntes kulturelles Erbe, das unter anderem von portugiesischen, holländischen und britischen Einflüssen geprägt ist. Machen Sie sich mit der Architektur, der Küche und der Geschichte vertraut und freuen Sie sich auf diese abwechslungsreiche Reise durch die Perle Sri Lankas.

Uga Residence - onefinemoment_Sri-Lanka_Uga-Residence_01.jpg

Ulagalla - K1600_Main-pool-4.jpg

Tag 3 | Sigiriya

Einheimische bezeichnen Sigiriya als das achte Weltwunder – der historische Palast- und Festungskomplex ist von größter historischer Bedeutung. Sie wohnen im Ulagalla dessen Herzstück ein Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert ist. Inmitten einer wunderschönen Landschaft aus Reisfeldern, Gewässern und Dschungel liegt das Resort nur ca. 45 Minuten entfernt von Anuradhapura und ist so der  erfekte Ort für Natur-und Kulturinteressierte.

 


Tag 4 | Sigiriya

1982 wurde Sigiriya beziehungsweise der Sigiriya Rock (Löwen-Felsen) zum Weltkulturerbe ernannt – die Anlage ist eine einzigartige Kombination aus Stadtplanung, Wasserbautechnik, Gartenbau und Kunst, errichtet vor Hunderten von Jahren. Sigiriya ist Sri Lankas meistbesuchte UNESCO-Welterbe-Stätte und einen besonders schönen Ausblick auf die insgesamt vierzig Hektar große Anlage hat man vom 200 Meter hohen Gipfel des Felsens.

Ulagalla - K1600_Signature-Dinning-Set-up.jpg

Kandy House - onefinemoment_Sri-Lanka_Kandy-House_01.jpg

Tag 5 | Kandy

Ihre Reise führt Sie heute weiter nach Kandy. Von Berglandschaften und Teeplantagen umgeben sind Kandy und der Kandy Lake ein Fest für die Augen und ein Paradies für Tee-Connoisseure.  Kandy ist berühmt für seine buddhistischen heiligen Stätten, darunter der Zahntempel (Sri Dalada Maligawa), zu dessen Ehren alljährlich die spektakuläre Prozession Esala Perahera stattfindet.

 

 


Tag 6 | Hatton

Die nächsten zwei Nächte werden Sie in den Luxusbungalows von Ceylon Tea Trails verbringen. Tauchen Sie in die Teeplantagenära ein und lassen Sie sich von dem Team rund um Ceylon Tea Trails in jeder Hinsicht auf höchstem Niveau, in absoluter Privatsphäre verwöhnen.

Ceylon Tea Trails - teatrails36.jpg

Ceylon Tea Trails - teatrails96.jpg

Tag 7 | Hatton

Die fünf luxuriösen, erstklassig restaurierten Residenzen des Ceylon Tea Trails gehören zum ersten Tea Bungalow Resort der Welt. Rund 1250m über dem Meeresspiegel thront die Anlage in der Nähe von Hatton  und grenzt an das Weltnaturerbe Central Highlands. Hier wächst die créme de la créme der Ceylon Teesorten, deren köstlicher Geschmack nicht nur Tee-Connoisseuren bekannt ist. Nachdem die Teepflanzen in den 1870er Jahren den Kaffeeanbau ablösten, etablierte sich diese Region, das „The Golden Valley“, zu einer der ersten und beliebtesten Produktionsareale.  Die malerische Natur rund um das Anwesen bietet die perfekte Kulisse zum Wandern und Fahrradfahren – Berge, Seen, kurvige Straßen und Wasserfälle zieren das Areal.


Tag 8 - 12 | Tangalle

Sie verlassen heute das Hochland Sri Lankas gen Süden. In Tangalle richten Sie sich entweder im Amanwella oder im Anantara Peace Haven für die nächsten vier Nächte ein und genießen die wunderschöne Kulisse des Indischen Ozeans. Der goldene Sandstrand wird auf der einen Seite vom Indischen Ozean und auf der anderen Seite von Kokosnusspalmen gesäumt.

Amanwella - onefinemoment_Sri-Lanka_Amanwella_04.jpg

Amangalla - K1600_Amangalla-Sri-Lanka-Sunset-View_High-Res_3285.jpg

Tag 13 | Galle

Weniger als 100km in westlicher Richtung von Tangalle entfernt befindet sich die geschichtsträchtige Stadt Galle. Galle ist für seine von der UNESCO geschützte Festung bekannt. Die Altstadt und Festungsmauer erzählen von den kolonialen Einflüssen und der religiösen Vielfalt, die sich unter anderem in einigen christlichen Kirchen, einer Moschee und einem buddhistischen Tempel im Inneren des Forts zeigt. Eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit ist der Leuchtturm, der sich am südöstlichen Ende des Forts befindet.


Tag 14 | Galle

Die Lage des Hotels ist perfekt, um Stadt- und Stranderlebnisse sowie Ausflüge in das malerische Inland der Insel zu kombinieren – von Teeplantagenbesuchen über Tempelbesichtigungen bis hin zur Walbeobachtungen sind die Möglichkeiten vielfältig. Wer es gemütlicher mag kann in den über 200 Jahre alten Gärten des Amangallas entspannen. Hier steht Ihnen ein 21m langer Pool mit Pavillons und Sonnenliegen zur Verfügung. Ein umfangreiches Angebot an Ayurveda-Programmen ist ebenso Teil des Hotelkonzepts.

 

Amangalla - K1600_Amangalla-Sri-Lanka-Swimming-Pool_High-Res_4465.jpg

Amangalla - K1600_Amangalla-Sri-Lanka-Galle-at-Dusk_High-Res_4397.jpg

Tag 15 | Galle

Parallel zur Westküste Sri Lankas fahren Sie von Galle in Richtung Norden, zurück zum internationalen Flughafen nach Colombo. Heute nehmen Sie leider Abschied von Sri Lanka.

keyboard_arrow_up