Presse


01 - Porsche.png

Porsche Times | Ausgabe Mai 2019

Zusammen mit dem One & Only Le Saint Geran hat onefinemoment eine wunderbare Kooperation in der Porsche Times: Sie ist eine echte Lady, eine legendäre Grande Dame, die nach einer intensiven Schönheitskur nun wieder in voller Pracht und Blüte steht. Jedes Detail wurde sorgsam beachtet, jede Veränderung ist das Ergebnis vieler Gedanken, die das One&Only Le Saint Géran zu einem paradiesischen Rückzugsort auf Mauritius machen. Am nördlichsten Ende der bekannten Belle Mare Küste liegt das Resort auf einer privaten Halbinsel. Es ist, von Palmen und wunderschönen Stränden umgeben, ein echtes Juwel.

 

Vogue Travel | Ausgabe Mai 2019

Zusammen mit dem Raffles Maldives Meradhoo hat onefinemoment eine Kooperation in der Vogue Travel: Seine abgelegene Lage an der Südspitze der Malediven, macht das Gaafu Atoll und das Raffles Maldives Meradhoo so einzigartig. Im Einklang mit der Natur und weitab jeglicher Zivilisation, lassen Sie den Alltag hinter sich und genießen Entspannung pur! Um Sie herum lediglich das kristallklare Wasser des Indischen Ozeans und unberührte Hausriffe. Jede der nur 38 Villen des Luxusresorts hat einen privaten Butler, der Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung steht. Ob unvergessliche Tauchausflüge oder einem Glas Champagner an Ihrem Lieblingssonnenuntergangsspot – Ihr Butler liest Ihnen jeden Wunsch von den Augen ab. Die Beachvillen sind nur wenige Schritte vom Strand entfernt und gewähren absolute Privatsphäre.

01 - E384ED59-96B7-4DD6-AB33-C5976BB2B3E7.jpg
01 - IMG_3503.jpg

Luxusinsider | Ausgabe Juni 2019

Ein junges Unternehmen mit ganz viel Erfahrung: Susanne Singer, seit 15 Jahren in der Luxusreisebranche aktiv hat zu Jahresbeginn den Schritt  in die Selbstständigkeit gewagt. Jetzt zieht Sie im Luxusinser eine erste Bilanz. Vorhang auf für die LuxusBotschafterin des Monats: "In der Hotellerie zu arbeiten, war ursprünglich mein großer Traum. Daher habe ich Tourismusmanagement studiert und jeweils ein halbes Jahr Praktikum in Hotels in Kitzbühel, Thailand und Dubai gemacht. In Dubai hatte ich dann das große Glück, der erste deutsche Trainee im Jumeirah Emirates Towers Hotel zu sein. Ehrlich gesagt: Dort zu bleiben, war schon eine große Versuchung. Dennoch ging ich zurück nach Deutschland, um mein Studium zu beenden. In dieser Zeit habe ich als Werksstudentin bei Designreisen gearbeitet und dort meine Diplomarbeit geschrieben. Schon währenddessen war es mein Traum, auch nach dem Studium dort zu bleiben. Und so konnte ich den Asien-Bereich mit aufbauen und war für die Website und die Travel Books des Veranstalters mit zuständig.

“weiterlesen“

Schließlich war ich Chefin des Verkaufs, was mir viel Spaß gemacht hat. Dennoch habe ich schon damals, Ende 2011, mit dem Gedanken der Selbstständigkeit gespielt – ich liebe es einfach, Dinge selbst zu gestalten. Ich bin sehr ehrgeizig und mein Herz schlägt für das Veranstalter-Dasein. Doch dann kam das Angebot von Gernreisen, dort einen Veranstalter zu etablieren. Eine spannende Aufgabe, der ich mich sieben Jahre lang gewidmet habe. Rückblickend ist diese Zeit wirklich verflogen! Das war damals ein mutiger Schritt von Gernreisen – wir wussten ja nicht, wo die Reise hingehen würde. Am Anfang waren nur ein Azubi und ich mit der Aufgabe betraut. Dass wir schlussendlich mit sieben Mitarbeitern da saßen, das konnte wirklich niemand voraussehen. Auch für mich persönlich war es ein großer Schritt: Von der Nummer Eins der Luxus-Spezialisten zu einer Marke zu wechseln, bei der man vor allem international grundlegende Aufbauarbeit leisten kann, war schon ganz besonders spannend. Mir ist jedenfalls nie langweilig geworden!

Ich bin aber nun mal ein Freigeist. Und ich glaube, dass sich der Markt noch stark verändert. Alles wird schneller und flexibler, und da muss man sich meiner Ansicht nach anpassen. Daher möchte ich bestimmte Dinge eben auf meine Art aufziehen und mit ganzem Herzen gestalten – und das geht eben nur, wenn man bei Null anfängt. Ich werde häufig gefragt, ob denn jetzt überhaupt noch ein guter Zeitpunkt zum Gründen sei und was wir anders machen als die Mitbewerber – schließlich gäbe es doch schon so viele Luxus-Spezialisten. Was uns – und auch alle anderen – ausmacht, ist unsere Persönlichkeit. Wir alle sind doch ganz bestimmte Charaktere, was unsere Arbeitsweise und den Umgang mit den Kunden prägt. Ich glaube fest an die kleinen Veranstalter, und ich glaube an den Markt der Luxusreisen. Dort ist genügend Platz für alle, und das Potenzial wächst sogar noch. Und so habe ich am 5. Februar 2019 die onefinemoment GmbH gegründet. Der Name ist mit Bedacht gewählt: Beim Reisen geht es doch um die besonderen Momente. Sie sind es, die wir schaffen wollen: Der Kunden soll nach Hause kommen und sagen 'Das war der perfekte Moment!'. Und es sollte unbedingt ein internationaler Name sein. Das scheint gut anzukommen – sowohl unsere Partner als auch die Kunden haben schon viel mit dem Begriff gespielt.

Wir bieten Reisen weltweit an, meine persönlichen Steckenpferde sind aber der Orient, der Indische Ozean, Asien und Europa. Mein Cousin ist als stiller Teilhaber am Unternehmen beteiligt. Er war immer schon einer meiner Lieblingskunden! Im Verkauf sind wir mittlerweile drei Vollzeitkräfte, mit zwei Mitarbeitern habe ich früher schon zusammen gearbeitet. In einer so jungen Firma ist es jeden Tag wieder spannend, aber wenn dann die ersten Kunden auf Empfehlung zu uns kommen und die Gäste ganz begeistert von ihren Reisen zurückkommen, dann spürt man einfach wahnsinnig viel Dankbarkeit."

“weniger“

Gourmet Traveller | Ausgabe Juli 2019

Egal ob 2000 Meter über dem Meeresspiegel auf dem Jabal al Akdhar Gebirge im Oman, umgeben von Korallen unter Wasser im Indischen Ozean auf den Malediven, romantisch auf einer Düne in der Wüste Abu Dhabis, oder mit atemberaubender Atmosphäre auf dem Chao Phraya River in Thailand, mit Anantara Hotels & Resorts erleben sie Urlaubsmomente mit höchstem Komfort und maßstabgebenden Gästeservice, darüber hinaus begleiten Sie die fassettenreichen Hotels & Resorts der thailändischen Luxushotelmarke in den schönsten Urlaubsdestinationen der Welt durch eine kulinarische und luxuriöse Reise, die für das Auge und den Gaumen unvergessliche Momente schaffen und Ihnen somit nachhaltigen Erinnerungen schenken. Lassen Sie sich von den Anantara Resorts und Onefinemoment kulinarisch verzaubern.
Gourmet Traveller SPECIAL:

Genießen Sie exzellente Kulinarik und kombinieren Sie zwei Anantara Hotels in den Vereinigten Arabischen Emiraten, im Indischen Ozean oder auf Sri Lanka und Sie erhalten einen Nachlass von bis zu 30 % auf die Hotelrate!

 

01 - IMG_3897.jpg
01 - Hideaways.jpg.png

Hideaways Golf & Wellness Special | Ausgabe Juli 2019

Velaa Private Island
Tiefblaues Meer, das sich in türkisfarbene Lagunen verwandelt, feine weiße Sandstrände und eine exotisch- grüne Dschungelvegetation - mit diesem Bild verbinden Menschen einen ganz besonderen Sehnsuchtsort – die Malediven, das Paradies im Indischen Ozean. Zu den exklusivsten Destinationen der Welt zählt das Resort Velaa Private Island im Noon Atoll, nordwest lich von Malé. Hier vereinen sich höchster Luxus und Robinson Crusoe Feeling zu einer per fekten Symbiose.  Auch für den tschechischen Unternehmer Jirí Šmejc und seine Frau Radka ist dieser Archipel seit vielen Jahren ein Sehnsuchtsort. 2013 eröffneten sie Velaa Private Island, erfüllten sich den Traum von einem Privat-Resort in einer atemberaubenden Inselwelt. „Mein Bruder und seine Frau haben sich in die Malediven verliebt. So beschlossen sie, einen Ort zu schaffen, an dem sie ganz privat entspannen können. Wir sind glücklich, dass sich Velaa Private Island zu einem Luxusresort für höchst anspruchsvolle Gäste entwickelt hat. Zu ihnen zählen Celebrities aus der Showbranche und Royals ebenso wie hochrangige Politiker und Wirtschaftsmanager.
keyboard_arrow_up