Süditalien

Eine Rundreise durch Süditalien führt durch beeindruckende Landschaften und kulturelle Schätze. Von den barocken Bauten in Lecce bis zu den antiken Ruinen in Pompeji bietet jeder Ort ein einzigartiges Erlebnis. Die weißen Trulli von Alberobello und die malerischen Küstenstädte der Amalfi-Küste verzaubern ebenso wie die kulinarischen Genüsse, die diese Region zu bieten hat. Höhepunkte wie die Insel Capri und die Höhlenwohnungen von Matera runden die Reise ab und lassen unvergessliche Erinnerungen entstehen.

Flugzeit: 1,5 Std. | Flughafen: Bari | Preis: ab 4.500,00€ pro Person

Rundreise-Details

Tag 1 | Matera

Ihre Reise durch den Stiefel Italiens beginnt in Bari. Nach der Ankunft am Flughafen geht es weiter nach Matera. Den Süden Italiens können Sie entweder bequem mit einem Chauffeur oder mit einem eigenen Mietwagen erkunden. Matera ist vor allem für seine Altstadt und die einzigartigen Höhlensiedlungen, die Sassi, bekannt und diente als Kulisse vieler Filme. Sie übernachten im Hotel Sextantio Le Grotte Della Civita im ältesten Teil der Stadt, direkt gegenüber dem spektakulären Murgia-Park mit seinen Felskirchen. In diesem architektonischen Meisterwerk wurden 18 Zimmer geschaffen, die die bestehende Höhlen-Architektur und lokale Ästhetik bewahren und ein unvergleichliches Erlebnis bieten. Für den heutigen Abend haben wir für Sie ein traditionelles Abendessen in authentischem Ambiente reserviert.

Tag 2 | Matera

Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungstour durch Matera, deren beeindruckende Höhlensiedlungen seit 1993 zum UNESCO-Welterbe zählen. Bei einer Walking Tour erkunden Sie besondere Sehenswürdigkeiten wie die Felsenkirche San Pietro Barisano, die Torre Metellana, die Krypta der Madonna degli Angioli und die Kirche San Pietro Caveoso. Ein Streifzug durch diese faszinierende Stadt ist zweifellos ein Höhepunkt Ihrer Reise. Auch die italienische Kulinarik kommt nicht zu kurz: Ihr Guide verrät Ihnen kulinarische Insidertipps und lädt Sie bei verschiedenen Verkostungen ein, die typischen lokalen Spezialitäten zu genießen.
Matera Tag 2
Matera Tag 3

Tag 3 | Matera

Ihr heutiges Ziel ist das beeindruckende Schloss Castel del Monte. Errichtet zwischen 1240 und 1250 von Friedrich II., blieb es wahrscheinlich unvollendet, besonders im Innenausbau. Über die genaue Funktion der Burg wird spekuliert, wobei der achteckige Grundriss viele Fantasien beflügelt hat. Sachliche Theorien reichen von einem Jagdschloss bis hin zu einem Gebäude zur Aufbewahrung des Staatsschatzes. Castel del Monte wird oft als Wehrbau und Lieblingssitz Friedrichs II. bezeichnet. Unweit davon befindet sich das renommierte Restaurant Antichi Sapori, geführt von Pietro Zito, dessen Küche ein einzigartiges Erlebnis und ein absolutes Muss ist. Hier genießen Sie zum Mittag typische lokale Gerichte.

Tag 4 | Lecce

Ihre Reise führt Sie weiter nach Lecce. Unterwegs machen Sie Halt beim historischen Weingut Leone de Castris und genießen eine Weinprobe mit drei erlesenen Weinen: Messapia Verdeca Igt Salento, Five Roses Anniversario Rosato Igt Salento und 50° Vendemmia Salice Salentino Doc Riserva. In Lecce erwartet Sie eine Region, die von alten Bräuchen, langer Handwerkstradition und ehrlichen, bodenständigen Aromen der lokalen Küche geprägt ist. Ihre Übernachtung findet im La Fiermontina Resort statt, einer eleganten Oase mit 16 Zimmern und Suiten im historischen Zentrum von Lecce. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Stadt zu erkunden, die auch als das "Florenz des Südens" bekannt ist. Besonders beeindruckend ist die Basilika di Santa Croce mit einer der schönsten und komplexesten Barockfassaden Italiens. Die bemerkenswerte Detailtreue und der Perfektionismus der Erbauer führten zu einer über 200 Jahre dauernden Bauzeit, bevor die Basilika 1695 endlich eröffnet wurde. Den Abend lassen Sie bei einem Dinner in einem Gourmet-Restaurant im historischen Zentrum von Lecce ausklingen.
La Fiermontina
La Fiermontina_culinary

Tag 5 | Lecce

Nach einem entspannten Spaziergang durch die malerischen Gassen von Lecce erwartet Sie heute ein besonderes kulinarisches Erlebnis. Sie stellen Ihre Kochkünste bei einem Kochkurs unter Beweis, wobei Sie die frischen Zutaten – Obst, Gemüse, Fleisch und Käse – zuvor auf einem lebhaften lokalen Markt einkaufen. Dort lernen Sie, wie man aus diesen hochwertigen Zutaten ein authentisches apulisches Gericht zaubert. Lassen Sie es sich nicht entgehen, auf dem Markt einen typischen „Caffè Leccese“, einen erfrischenden Eiskaffee mit Mandelmilch, zu probieren. Abschließend genießen Sie in geselliger Runde Ihre selbst zubereiteten Köstlichkeiten, begleitet von erlesenen apulischen Weinen.

Tag 6 | Guagnano & Galatina

Heute fahren Sie mit Ihrem Guide nach Guagnano, um das bezaubernde Weingut Cantele zu besuchen. Hier erwartet Sie ein köstliches Mittagessen mit passender Weinbegleitung und einem herrlichen Blick auf die umliegenden Weinberge. Das Menü ist inspiriert von der traditionellen apulischen Küche und verwendet ausschließlich regionale Produkte. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Galatina, das etwa 20 km südlich von Lecce liegt. Galatina offenbart eine künstlerische Pracht, die im 14. Jahrhundert unter der Familie Orsini del Balzo ihren Anfang nahm. Ihre Tour führt Sie zu wahren Schätzen, beginnend mit der Basilika Santa Caterina d'Alessandria, die mit prächtigen Fresken geschmückt ist, und weiter durch die charmante Altstadt. Während der Tour probieren Sie auch das typische Gebäck Pasticiotto. Am Ende der Tour kehren Sie nach Lecce zurück.
La Fiermontina_Lecce
Savelletri Tag 7

Tag 7 | Savelletri

Nach einem ausgiebigen Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Fasano zu Ihrem Hotel für die nächsten vier Nächte – der Masseria Torre Maizza. Dieses luxuriöse Refugium, umgeben von uralten Olivenhainen, ist eine renovierte Masseria aus dem 16. Jahrhundert, die mit durchdachten Designakzenten und Details ein einzigartiges Ambiente schafft. Die wunderschönen Zimmer und Suiten, entworfen von Olga Polizzi, verkörpern elegantes italienisches Design und verbinden modernen Stil harmonisch mit italienischer Tradition. Genießen Sie einen romantischen Sonnenuntergang in der Dachbar oder speisen Sie im eleganten Restaurant mit Blick auf den Pool. Ihr Dinner erwartet Sie im historischen Zentrum von Polignano a Mare, wo Sie auf einer malerischen Klippe mit Blick auf das Meer speisen.

Tag 8 | Ostuni

Heute erleben Sie einen ganztägigen Wanderausflug zur bezaubernden weißen Stadt Ostuni. Der Tag beginnt mit einem angenehmen Spaziergang über die Hügel der Stadt, wo Sie 27.000 Jahre Geschichte in archäologischen Stätten und einer malerischen Landschaft entdecken. Im Park von Santa Maria D'Agnano stießen Archäologen auf das Skelett einer jungsteinzeitlichen Frau, die kurz vor der Geburt starb.
Ihr Weg führt Sie weiter durch uralte Olivenhaine und Eichenwälder, bis Sie ein historisches apulisches Bauernhaus aus dem Jahr 1500 erreichen, wo ein köstliches Mittagessen auf Sie wartet. Anschließend bringt Sie ein Wagen zurück nach Ostuni, wo Sie die Stadt bei einem gemütlichen Spaziergang erkunden können. Am Nachmittag besuchen Sie eine traditionelle Olivenölpresse in einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Hier erhalten Sie eine detaillierte Führung durch den gesamten Produktionsprozess – von der Vermahlung mit Granitmühlsteinen bis zur Verpackung. Den krönenden Abschluss bildet die Verkostung des frisch hergestellten Olivenöls.

Ostuni Tag 8
Savelletri Tag 9

Tag 9 | Savelletri

Den heutigen Tag können Sie entspannt in der Masseria Torre Maizza verbringen oder alternativ einen Ausflug nach Grottaglie unternehmen. Dieses charmante Städtchen ist ein Paradies für Keramikliebhaber, mit über 50 Töpfereien, die eine vielfältige Palette an Krügen, Vasen und Tellern – von traditionell bis künstlerisch und kitschig – herstellen. Beobachten Sie die Künstler bei ihrer Arbeit oder schlendern Sie durch das idyllische Töpferviertel, dessen Ursprünge bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen.

Tag 10 | Alberobello

Mit dem E-Bike erkunden Sie heute das Herz Apuliens: das Land der Trulli und der beeindruckenden Steinarchitektur. Ihre Tour beginnt in Alberobello, berühmt für seine Kegelbauten, die nach dem Vorbild der Hirtenhütten dieser Region entstanden sind. Ganze Stadtteile von Alberobello bestehen aus diesen einzigartigen Trulli, weshalb der Ort heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auf idyllischen Landstraßen setzen Sie Ihre Fahrt fort und erreichen eine lokale Käserei, wo Sie Einblicke in die Herstellung von Mozzarella erhalten und typischen apulischen Käse probieren können.
Alberobello Tag 10
Savelletri Tag 11

Tag 11 | Savelletri

Heute heißt es leider Abschied nehmen. Sie fahren zum Flughafen Bari für Ihre Heimreise oder verlängern Ihren Aufenthalt um einige Tage im traumhaften Borgo Egnazia. Dieser außergewöhnliche Ort, nur etwa 400 Meter von der Adriaküste entfernt, ist eine bezaubernde, visionäre Interpretation eines traditionellen italienischen Dorfes. Umgeben von Olivenhainen, eingebettet in die malerische süditalienische Landschaft, lädt das Borgo Egnazia zum Entspannen und Genießen ein.

Impressionen & Eindrücke

Direkt anfragen

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Susanne Singer
Susanne Singer
Ich bin leiden­schaftliche Entdeckerin – von Ländern und Kontinenten, von Kulturen und Lebens­stilen und von Sehens­würdig­keiten und Dingen, die mit allen Sinnen erlebt werden können.
s.singer@onefinemoment.de
+49 (0)89 45 244 950