Argentinien

In Argentinien leben etwa 44 Millionen Menschen, ein Drittel davon in Buenos Aires. Das Land bietet eine Vielzahl von Klimazonen und eine reiche Flora und Fauna. Buenos Aires ist bekannt für den Obelisken, den Plaza de Mayo und bunte Viertel mit gutem Essen und Tango. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten gehören die Iguazú-Wasserfälle an der Grenze zu Brasilien, umgeben von UNESCO-geschützten Nationalparks. Genießen Sie Argentinien mit Tango, Naturerlebnissen oder einem edlen Wein aus der Region.

Flugzeit: 14 Std. | Flughafen: Buenos Aires | Preis: ab 6.800,00€ pro Person

Rundreise-Details

Tag 1 | Buenos Aires

Willkommen in Buenos Aires! Elegant, altmodisch, mit einem Hauch von Paris hier, einem Hauch von London dort und kombiniert mit New Yorker Kosmopolitismus. Wen wundert es, sind doch die meisten Bürger der Stadt Nachfahren von Einwanderern aus Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Die Weltstadt verkörpert die Kultur Argentiniens wie keine zweite. Großstädtischen Geist und Witz versprühen die Porteños, wie sich die Einwohner der „Stadt der Guten Winde nennen“, so Buenos Aires in der Übersetzung. Sie übernachten im schicken Park Hyatt Hotel.

Tag 2 | Buenos Aires

Machen Sie sich während einer halbtägigen geführten Stadtrundfahrt durch Buenos Aires mit einigen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Paris des Südens vertraut. Diese Tour umfasst die historischsten Gebiete der Stadt. Die Tour startet auf der Plaza de Mayo und führt nach La Boca, einem farbenfrohen Arbeiterviertel. Danach besuchen Sie Puerto Madero mit seinen trendigen Restaurants und Bars. Eine Bootsfahrt auf dem Puerto Madero zeigt Buenos Aires aus einem neuen Blickwinkel. Abends erleben Sie im Rojo Tango im Faena Universe eine beeindruckende Tango-Show mit talentierten Tänzern, Musikern und Sängern, begleitet von kulinarischen Genüssen des Faena.

Tag 3 | Buenos Aires

Eine 90-minütige Fahrt führt Sie nach San Antonio de Areco, einer traditionellen Gauchostadt, deren Kolonialgebäudeaus dem 19. Jahrhundert stammen. Dies ist der Ort, um den Lebensstil und die Bräuche der Gauchos zu entdecken, besonders in Ricardo Güiraldes Gaucho-Museum. Es ist auch die Heimat einiger der besten Lederdesigner und Silberschmiede-Ateliers. In der Nähe befindet sich die La Bamba de Areco Estancia im Herzen der Pampa am Ufer des Areco Flusses. La Bamba de Areco ist ein Ort, an dem man sich aufhalten kann. Nach typischen Empanadas und kühlen Drinks können Sie Reiten, im Pool schwimmen, im Park spazieren gehen.

Tag 6 | El Calafate

Heute fliegen Sie nach El Calafate am Argentino-See. Dieses Dorf ist eine grüne Oase in der patagonischen Landschaft und das Tor zum Los Glaciares Nationalpark. Hauptattraktion ist der Perito Moreno Gletscher, der leicht zugänglich ist und am besten von einer Bootstour aus bewundert wird. Die malerischen Straßen sind von Bäumen und bunten Gärten gesäumt. Sie übernachten in der Eolo Lodge, 30 Minuten von El Calafate entfernt. Die Lodge bietet Ruhe im Tal La Anita, einen Hallenpool und köstliche Gerichte mit Blick auf Gletscher, den Argentino-See und die Anden.
Perito Moreno Gletscher, Patagonien

Tag 7 | El Calafate

Glaciar Sur Pioneers ist eine Option für diejenigen, die exklusive Erfahrungen und einen anderen Blick suchen. Sie fahren über die alte Route der patagonischen Ranches bis zum Zugang zum Nationalpark bis zur Nibepo Aike Ranch. Entdecken Sie die Ranch und genießen Sie die ländliche Umgebung bis zum Mittagessen, einem typischen Barbecue. Nach dem Mittagessen folgt eine Bootsfahrt auf dem Rico Kanal. Panoramablicke auf die Hügel von Adriana, Moreno und die Halbinsel Magallanes begleiten die Strecke bis zum Ausschiffen am Strand von De las Monedas. Genießen Sie einen angenehmen Spaziergang durch den Wald, um die Weite des Perito Moreno Gletschers vom Aussichtspunkt Glaciar Sur aus zu erleben. Die Navigation führt weiter zur Südseite des Perito Moreno Gletschers bis zum Hafen von Bajo las Sombras, wo ein Fahrzeug wartet.

Tag 8 | Bariloche

Ihre Reise führt Sie heute nach Bariloche, das am Nahuel Huapi See liegt und das Tor zum atemberaubenden Lake District ist. Die Stadt hat starke Verbindungen zu Mitteleuropa, da viele Familien aus Deutschland, der Schweiz und Norditalien eingewandert sind. Dieser Einfluss zeigt sich in der lokalen Kultur und Architektur. Bariloche ist zu jeder Jahreszeit charmant: Im Sommer bieten sich Outdoor-Sportarten wie Forellenfischen, Reiten, Rafting, Trekking und Wandern an. Im Winter zieht das Skigebiet Cerro Catedral viele Wintersportler an. Sie übernachten im Llao Llao Resort Golf & Spa, das an eine große Berghütte erinnert und Wände aus Zypressenholz sowie große Steinkamine hat. Viele Gästezimmer bieten Blick auf die Andengipfel und Seen.

Tag 9 | Bariloche

Heute steht eine ganztägige Wanderung auf den Cerro Bellavista an, auf der Sie auch der lokalen alpinen Fauna und Flora näherkommen, wie z.B. dem großen patagonischen Specht und den Wildblumen. Das Abenteuer beginnt Wandern durch den Wald, ein sanfter Abhang führt Sie zum ersten Aussichtspunkt. Nach einem dreistündigen Spaziergang erreichen Sie den Vorgipfel und werden mit tollen Aussichten belohnt. Die Rückkehr auf dem gleichen Weg dauert ca. 2,5 Stunden. Der Schwierigkeitsgrad ist mittel und die Wanderung erfordert ein gutes Fitnessniveau.

Tag 10 | Bariloche

Victoria Island ist eine Welt voller natürlicher Attraktionen. Mit einem Boot fahren Sie über das kristallklare Wasser des Nahuel Huapi Sees zur Insel, die von Jahrhunderte alten Zypressen und Coigues (Bambus), Wäldern und einheimischer Fauna bewachsen ist. Auf einzigartigen Wanderwegen lernen Sie die vielfältige Flora und Fauna kennen und erfahren alles über die Geschichte der Insel. Die Wege sind einfach und ruhig und mit einem wenig Glück sehen Sie einen Hirsch.

Tag 11 | Iguazú

Über Buenos Aires fliegen Sie weiter zu den mächtigen Iguazú Wasserfällen. Puerto Iguazú ist eine ruhige Stadt am Zusammenfluss von Iguazú und Parana. Die mächtigen Iguazú-Fälle sind eines der beeindruckendsten Wunder dieser Welt. Größer als Niagarafälle und doppelt so breit, Iguazú hat 275 Kaskaden, die sich über 3 km erstrecken. Sie übernachten im Gran Melia Iguazu. Die privilegierte Lage des Gran Meliá Iguazú bietet einen beeindruckenden Blick auf den Nationalpark und die Wasserfälle von Iguazú. Erholen Sie sich in einem Ambiente der Ruhe, versunken in der mystischen Energie des Regenwaldes von Paraná.

Tag 12 | Iguazú

Mit Ihrem Guide besuchen Sie die argentinischen Seite des Iguazú Falls Nationalparks. Der Park wurde 1934 eingerichtet und 1984 gemeinsam mit dem auf brasilianischer Seite liegenden Iguaçu Nationalpark zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Er umfasst rund 50.000 Hektar. Spüren Sie die Nähe der Wasserfälle und entdecken Sie die üppige Vegetation, Vögel und Schmetterlinge. Wasserfeste Kleidung wäre hier angebracht. Grundsätzlich sind die kurzen Wanderwege rund um die Wasserfälle leicht zu schaffen. Die Garganta del Diabolo, der Teufelsschlund, führt direkt an die Fälle heran und man steht über dem großen Abgrund. Die gigantischen Wassermassen und das laute Rauschen erzeugen Gänsehautfeeling, denn die argentinische Seite der Wasserfälle ist noch spektakulärer als die brasilianische, da man dort dichter am Wasser ist.
Iguazú Fälle

Tag 13 | Abreise

Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Buenos Aires, von wo aus Sie Ihre Weiter – oder Rückreise antreten.

Impressionen & Eindrücke

Direkt anfragen

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Susanne Singer
Susanne Singer
Ich bin leiden­schaftliche Entdeckerin – von Ländern und Kontinenten, von Kulturen und Lebens­stilen und von Sehens­würdig­keiten und Dingen, die mit allen Sinnen erlebt werden können.
s.singer@onefinemoment.de
+49 (0)89 45 244 950