Florenz
J.K.Place Firenze

Florenz | J.K. Place Firenze

Hotelinfo

Florenz, italienische Großstadt mit etwas unter 400000 Einwohnern und Hauptstadt der Toskana. Vor allem aber: eine Stadt von (kunst-)geschichtlicher Bedeutung, die jährlich zahlreiche Besucher anlockt und gerne als eine der schönsten Städte der Welt betitelt wird. Die historische Innenstadt mit ihren vielen Museen, Palästen und Denkmälern wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Florenz gilt als Wiege der Renaissance und Künstler und Geistliche wie Leonardo da Vinci, Michelangelo und Galileo Galilei waren in der Metropole, die zu den reichsten Orten des 15. und 16. Jahrhundert zählte, beheimatet. Auf der Piazza Santa Maria Novella, von wunderschöner Architektur und bedeutenden Bauwerken umgeben, befindet sich das Luxushotel J.K. Place Firenze. Das Hotel vermag es, auf exklusive und geschmackvolle Weise, den Charme der Vergangenheit mit dem eleganten italienischen Lebensgefühl der Gegenwart zu verbinden und seine Gäste auf höchstem Niveau zu verwöhnen. Sowohl die öffentlichen als auch die privaten Bereiche des J.K. Palace strahlen eine kunstvolle Form des Luxus aus, der sich bei erstklassigem Essen, hervorragenden Drinks und Momenten der Entspannung voll entfaltet. Die Zimmer und Suiten sind in acht Kategorien, vom J.K. Classic Room über die die J.K. Suite bis hin zum J.K. Master Room, unterteilt. Die Zimmer sind stilvoll in Pastellfarben, schlicht, aber edel und mit exquisiten Materialien, eingerichtet. Der Ausblick geht in Richtung Innenhof oder zur ruhigen Hotelrückseite. Für die Suiten, die zum Beispiel auf den Santa Maria Novella Platz ausgerichtet sind, wurden teils dunkle Holzmöbel oder dunklere Stofffarbakzente gewählt. Das J.K. Penthouse befindet sich auf der obersten Etage des Hotels und erstreckt sich, ebenso wie die J.K. Duplex Suite und das J.K. Panoramic Loft, über zwei Etagen. Die Aussichten über die Hauptattraktionen der Stadt sind zu jeder Tages- und Nachtzeit atemberaubend. Der wunderschöne, helle und großzügige J. K. Master Room ist die Quintessenz des Designkonzeptes des Hotels. Florenz steht für Genuss, in jeder Hinsicht. Das J.K. Palace Firenze setzt diesen Gedanken fort – sowohl architektonisch und stilistisch als auch in Hinblick auf Ihr Wohlbefinden. Hier werden Sie als Gast durch die Lages des Hotels, mit dem fantastischen Interieur Ihrer Unterkunft, aber auch durch erstklassige Küche verwöhnt. Zum Verweilen lädt die J.K. Lounge Restaurant & Bar, auch aufgrund der kunstvollen Einrichtung mit Kamin, gemütlichen Sesseln und den zahlreichen Kunstwerken, ein. Während des J.K. Sunday Brunch können Sie im Restaurant oder auf der J.K. Terrace, direkt auf dem Piazza Santa Maria Novella, den Tag und die Menschen vorbeiziehen lassen während Sie einen Begrüßungscocktail, Bellini und frischgepresste Säfte verkosten.

Im Restaurant und auf der Terrasse findet natürlich auch während der Woche das kulinarische Leben statt – vom leichten Snack und einem italienischen Aperitif über ein herrliches Dinner bis zum Cocktail danach harmonieren Speisen und Ausblicke hervorragend. Die Lounge überrascht mit zwei verschiedenen Stilen: Im oberen Bereich treffen Elemente der 50er in eher gedämpften, maskulineren Tönen auf Referenzen der 70er Jahre. Das Herzstück, ein Kamin, spielt nicht nur mit Feuer, sondern auch mit weißen und schwarzen Farbelementen. Einen Stock tiefer erlebt das Auge einen Pop Art-Stil in Cremetönen, der Erinnerungen an das New York der 70er und 80er Jahre aufkommen lässt. Feine, lokale Speisen stehen hier ebenso wie Klassiker, beispielsweise Club Sandwiches, auf dem Menü. In der J.K. Champagne Bar, die mit der Lounge verbunden ist, stimmt Sie ein Glas Champagner auf das Dinner ein. Bereits tagsüber können Sie hier Ihren Gaumen mit Tee- und Kaffeespezialitäten, begleitet von Keksen und Kuchen, erfreuen.

Flugzeit: 1,5 Std.
Flughafen: Florenz
Preis: ab 170,00 € pro Person und Nacht

Lage

Italien Expertin

Susanne Singer
+49 (0)89 45244950
s.singer@onefinemoment.de

Weitere Hotels

Toskana & Rom

Norditalien

Süditalien & Inseln